Katharina Ziegler


Die Auseinandersetzung beginnt mit dem Wahrnehmen in einem Zustand der Leere und Stille. Es zeigen sich Fokussierungen und Gewichtungen. Aus den oszillierenden Feldern der Wahrnehmung werden Strukturen des Daseins empfunden. Diese liegen im Dazwischen, zwischen Unbestimmtheit und Konkretisierung, Vergänglichkeit und Dauer, Werden und Vergehen.



2020 - 2022 Meisterklasse für Bildhauerei, Ortweinschule, Graz 
2003 - 2005 Meisterklasse für Malerei, Ortweinschule, Graz 
2000 - 2003 Studium Philosophie, Karl-Franzens Universität, Graz


2022 Touch Ground II, Neumarkt an der Raab 
2022 Abschlusspräsentation "Prozess: entfesselter Schatten wird licht"
2022 #Slow Eye Movement, Galerie Centrum 
2021 s(ch)icht_wechsel, Galerie Centrum 
2021 Touch Ground I, Neumarkt an der Raab 
2013 WEG - zur anderen Seite, Künstlerhaus Graz 
2013 Was man am Himmel sieht, Stift Rein 
2012 Auf Eis gelegt, Raiffeisenhof Graz 
2012 Küchenstück, Künstlerhaus Graz 
2006 Bindungen, K.U.L.M. Pischelsdorf 
2005 Abschlusspräsentation "Loslassen: livening up"
2005 Projekt Acht, Kleinsteinbach Bad Blumau 

2022 Ortweinstipendium des Landes Steiermark
2018 Alfred Schmeller Award, Anerkennungspreis